NAS – die perfekte Speicherlösung für den PC

NAS bedeutet Netzwerkspeicher, bei welchem es sich um einen eigenen Server handelt. In Büros oder auch zu Hause werden damit mehrere Computer verbunden. Sobald das Netzwerk verbunden ist, können sämtliche Daten, wie Fotos, Musik und Dokumente darauf gespeichert werden. Jeder verbundene Computer aber auch mit eingetragene Handys und TV – Anlagen können auf die Daten zugreifen und somit manche Arbeitswege erleichtern.

Im NAS werden die Dateien in verschiedenen Ordnern gespeichert. Je nach Bedarf können sie so eingestellt werden, dass nur bestimmte Personen darauf Zugriff haben. Jede Art von Musik und Videos lassen sich direkt über den TV oder das Handy abspielen – problemlos und übersichtlich lassen sich die Daten finden. Der Netzwerkspeicher aktualisiert automatisch die Daten der Musik und Videos dazu und fügt Informationen dazu ein.

Praktische Funktionen im NAS

Auch der Drucker kann im Netzwerkspeicher per USB eingestellt werden. Praktisch daran ist, dass der angeschlossene Drucker von jedem mitwirkenden genutzt werden kann.
Sei es im Urlaub oder mal eben von Firma zu Firma. Die Dokumente können einfach und schnell über den Speicher ausgedruckt werden. Unter anderem ist der NAS die ideale Lösung für die, die Ihre Daten nicht löschen möchten und auch nicht auf Speicherkarten ablegen wollen. Die Daten bleiben immer erhalten und sind auch außerhalb immer erreichbar. Je nach Einstellung können die Daten auch mit gesetzten Passwörtern im Internet abgerufen werden.

NAS und die Sicherheit

Sicherheit beim Thema Daten absichern ist sehr wichtig in Firmen aber auch privat. Daher bieten die Hersteller auch nicht immer nur eine Festplatte an, sondern auch zwei die sich praktisch identisch spiegeln. Sie arbeiten zusammen und geben dem Besitzer mehr Sicherheit. Fällt eine Platte mal aus, arbeitet die andere mit den Daten weiter und es entsteht kein Verlust der gespeicherten Dateien. Bei der Entscheidung, ob eine oder zwei Festplatten benötigt werden, kommt es immer auf den gewünschten Speicherplatz an.

Für große Firmen ist das Leergehäuse sehr praktisch. Der Nutzer hat keine bestimmte Anzahl vom Speicherplatz, sondern bestimmt seinen Speicher selber. Je nach Bedarf kann er die Festplatten selber in das Leergehäuse einsetzen. Über den Heimarbeitsplatz kann man dann im Server die Dateien und Dokumente verwalten. Verfügt man über eine aktive und stabile Internetverbindung, können sogar eigene Internetseiten über das NAS betrieben und verwaltet werden. Auch für den Ladenbesitzer ist die Funktion da, netzwerktaugliche Kameras über das NAS laufen zu lassen.